teilen auf

Junge Bürgerliste Röhrnbach - Nominierungsversammlung



Röhrnbach. Zum Jahresabschluss hatte die Junge Bürger Liste Röhrnbach zur Nominierungsversammlung ins Gasthaus Eibl geladen.

Vorsitzender Leo Meier begrüßte neben den Kandidaten der Jungen Bürgerliste auch Bürgermeister Josef Gutsmiedl und den JWU-Kreis-Vorsitzenden Sebastian Schlutz.
Gutsmiedl dankte allen politisch engagierten Bürgern, für den Einsatz, die bisherige gute Entwicklung Röhrnbachs weiter zu unterstützen.

Die Herausforderungen der Zukunft liegen u. a. im Ausbau schnellen Internets sowie der Ausbau der Infrastruktur mit Straßen-, Wasser- und Abwasserbeseitigungsausbau in allen Gemeindeteilen. Gutsmiedl wünschte sich einen positiven und fairen Umgang im Wahlkampf. Der langjährige Vorsitzende Christian Aumüller blickte auf die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre zurück und schwor die Kandidaten ein, dass ein gutes Wahlergebnis nur durch eine geschlossene Mannschaftsleitung zu erreichen ist.

Der JWU-Kreisvorsitzende Sebastian Schlutz freute sich über die gute Zusammenarbeit mit der Junge-Bürger-Liste Röhrnbach. Für die Kreis-JWU wird die Überschuldung des Landkreises in Zukunft ein zentrales Thema sein. Mit jungen, innovativen Ideen möchte er das Beste für die Heimat erreichen. Die Kandidaten der Junge-Bürger-Liste Röhrnbach stellten sich als junge, tatkräftige und vielfältig in der Gemeinde engagierte Röhrnbacher vor.
Sebastian Schlutz stellte die Wahlregularien vor und fungierte als Wahlleiter.

JBL-Vorsitzender Leo Meier sieht als künftige Schwerpunkt den Ausbau des schnellen Internets, die Belebung des Röhrnbacher Ortkerns sowie die Unterstützung der wichtigen Jugendarbeit der vielfältigen Vereine im gesamten Gemeindegebiet und des Ausbaus der Freizeitmöglichkeiten. Der Dank Meiers galt den vielen jungen Gemeindebürgern, die sich für ihre Heimat aktiv einsetzen wollen.

 

Als Kandidaten für die Kommunalwahl 2014 stellten sich zur Verfügung:
Leo Meier, Franz Rinagel, Christian Lipp, Martina Meier, Bernhard Eiter, Bernhard Peck, Julia Geier, Richard Dirndorfer, Ernst Ilg, Thomas Mitterbauer, Matthias Oberneder, Alfons Wallner, Sebastian Geis, Michael Uhrmann, Markus Zauner sowie Rainer Irlesberger. Ersatzkandidaten: Daniel Traxinger und Elisabeth Lorenz