Wahlprogramm der JWU Freyung-Grafenau

 

Familien- und Schulpolitik

 

Herausforderungen. Für junge Familien ist ein vielfältiges  Angebot an Schulen und Bildungseinrichtungen  besonders wichtig, um sich in unserem Landkreis 
anzusiedeln. Neben eine Erweiterung des schulischen Angebotes gehört auch die Erhaltung und Sanierung bereits bestehender Einrichtungen sowie eine zeitgemäße Ausstattung. Betreuungsmöglichkeiten müssen ausgebaut werden und sinnvoll mit einem schnellen und bedarfsgerechten Schülertransport kombiniert werden.

 

Stell dir mal vor,

dass jede Familie im Landkreis gut erreichbare Bildungs- und Betreuungsangebote hat, um Beruf und Familie optimal zu vereinbaren :-)

 


Energieversorgung der Zukunft

Energie wird immer teurer. Für immer mehr Menschen wird die Heizöl- oder Erdgasabrechnung zu einem finanziellen Kraftakt. Fossile Energieträger belasten die Umwelt, die wir unseren Kindern hinterlassen.  Durch den Einsatz heimisch erzeugter regenerativer Energien mit  Biomasse, Wasserkraft, Windkraft, Solarthermie und Solarstrom kann allen Bürgern bezahlbare Energie angeboten werden. Die Wertschöpfungskette stärkt die heimische Wirtschaft und schafft Arbeitsplätze. Wir fordern  Landkreis-Werke. Wir wollen langfristig die Stromnetze in kommunale Hände überführen. Wir wollen in allen Dörfern und Gemeinden moderne Energielösungen anbieten. Neue Kleinwasserkraftwerke wollen wir unterstützen.

 

Stell dir mal vor,

 

dass alle Bürger im Landkreis mit bezahlbarer, regenerativer Energie aus unserer Heimat versorgt werden :-)

 


Öffentlicher Personen-Nah-Verkehr ÖPNV

 

Schüler können wegen fehlender Busverbindungen kaum schulische Betreuungsangebote wahrnehmen.  Studenten haben keine günstige Möglichkeit am Wochenende mit Bussen von und zu ihren Studienorten zu gelangen. Menschen mit Handicap haben kaum Möglichkeit zur Teilnahme am öffentlichen Leben. Wir setzen uns ein für einen flexiblen und barrierefreien Nahverkehr, in dem Bahn, Bus und Auto besser miteinander vernetzt werden. Wir wollen Schnellbuslinien nach Passau, München und Regensburg und bedarfsgerechte  P+R Plätze. Wir unterstützen Sammeltaxis und Busse auf Abruf, statt leerer Busse nach starrem Fahrplan. Wir wollen den Bahnanschluss Waldkirchen-Nove Udoli und Aigen als erstes Projekt der Europa-Region Donau-Moldau. Dazu fordern wir eine Machbarkeitsstudie.

 

Stell dir mal vor,

 

dass wir, Alte und Junge, Urlauber und Pendler, günstiger und schneller mit öffentlichen Verkehrsmitteln unser Ziel erreichen und Menschen aus ganz Deutschland mit der Bahn Urlaub im Dreiländereck machen :-)

 


Infrastrukturausbau – Verkehrswege und Datenautobahn

 

Die vielen Berufspendler aus unserem Landkreis quälen sich täglich auf überlasteten Bundesstraßen, schlecht geplanten Staatsstraßen und sanierungsbedürftigen Kreisstraßen zur Arbeit. Wir fordern einen verantwortungsvollen Ausbau der B 12 und B 533 unter Einbeziehung der Bürger. Wir fordern die Sanierung der maroden Staats- und Kreisstraßen. Außerdem unterstützen wir den Ausbau schnellen Internets in allen Bereichen des Landkreises. Dazu fordern wir eine Unterstützung für unsere Gemeinden zu einer erleichterten Antragstellung bei den staatlichen Förderprogrammen.  

 

Stell dir mal vor,

 

dass Pendler und Lkw`s schnell und sicher zum Ziel gelangen und schnelles Internet mehr Arbeit in unserer Heimat schafft :-)

 


Sicherheitspolitik

 

Einbrecherbanden nützen die Grenznähe für ihre Beutezüge und neue Drogen bedrohen unsere Jugendlichen. Wir fordern mehr junge Polizisten im Landkreis für mehr Sicherheit. Der Überalterung in unseren Polizeistationen muss entgegengewirkt werden. Wir wollen mehr Drogenfahnder auf der Straße, um der Drogenschwemme aus Tschechien Einhalt zu gebieten. Wir wollen die Präventionsarbeit intensivieren, da für die Therapie Suchtkranker immense Kosten für die Allgemeinheit entstehen.

 

Stell dir mal vor,

 

dass neue, junge Polizisten bei uns für mehr Sicherheit sorgen und hier, statt anderswo, ihre Familien gründen :-)

 


Nachhaltige Finanzen

 

Derzeit lebt der Landkreis über seine Verhältnisse. Im letzten Haushalt wurden über 5 Millionen Euro neue Schulden gemacht, bei weiter sinkender Bevölkerung. Wichtige Investitionen in Schulen und Infrastruktur stehen an. Daher suchen wir neue Finanzierungsmöglichkeiten und einen starken Partner für unsere Krankenhäuser um diese wirtschaftlicher zu betreiben und Angebot und Qualität zu verbessern. Wir wollen die Verschuldung begrenzen. Daher wollen wir für mehr Transparenz sorgen und die künftigen Belastungen offenlegen. Wir wollen eine Überprüfung aller Landkreisbeteiligungen. Wir setzen uns für bessere Einkommen ein, um die Einnahmen zu verbessern und wirfordern weitere Verbesserungen im kommunalen Finanzausgleich.

 

Stell dir mal vor,

 

dass wir unsere Schulden nicht unseren Kindern hinterlassen, sondern wie Bayern bald keine neuen Schulden mehr machen :)